bild 5 oled. Fotoshooting.

München. Barcelona. Dann von dort in den Zug nach Girona. In der Altstadt haben wir bild 5 oled in einem Palazzo aus dem 16. Jahrhundert fotografiert.

Light, shade, stone, nature and silence

„One's Heimat is not merely a matter of geography; it is where one's heart lies.”

Jenna Blum, aus: Those Who Save us

Cosy, warm, sinnlich... welcome home.

Unsere Location: Alemanys… ein Gemäuer aus dem 16. Jahrhundert, das die spanische Architektin Anna Noguera Nieto, für sich und ihre Familie fast sieben Jahre lang umgebaut hat – und das sie mittlerweile als Ferienhaus oder für Fotoshootings vermietet.

„Having a minimalist attitude helps remarking the austerity of past time.”

Anna Noguera Nieto, Architektin

Anna, was ist am faszinierendsten, wenn man alt und neu mischt?

Ein Projekt zu entwickeln, wo Altes und Zeitgenössisches zusammentreffen ist immer eine Herausforderung. Ich finde es äußert spannend, moderne Designelemente dazu zu benutzen, um alte Konstruktionen in Szene zu setzen. Und mit alten Strukturen, modernen Konzepten, die wir ins alte Gemäuer inkorporieren möchten, einen Rahmen zu geben.

Wie haben Sie es geschafft, dass die Atmosphäre, der ‘Spirit’ des 16. Jahrhunderts noch so lebendig zu spüren ist in diesem Haus?

Ein minimalistischer Ansatz hilft dabei, die Einfachheit eines alten Gemäuers durch die Renovierung nicht zu zerstören. Meine Idee war eine Art Dialog zwischen Alt und Neu. Ich habe auch nur sehr wenig Materialien benutzt: Stein, Holz, Stahl und Beton.

Wie schafft man es am einfachsten Wärme, Behaglichkeit, diese besonders behagliche  ‘Welcome Home’ Atmosphäre zu verbreiten?

Licht ist essenziell. Licht schafft Volumen, gibt Materialien Struktur und Räumen eine faszinierende Leichtigkeit.

Was ist so faszinierend an diesen alten, archaischen Materialien, mit denen Sie bevorzugt arbeiten: Stein, Holz und Stahl?

Diese ursprünglichen, elementaren Materialien – auch wenn Sie mit modernen Techniken bearbeitet wurden – katapultieren uns zurück zu unseren Ursprüngen.

Noch irgendeinen Tipp, ein Restaurant in Girona und Barcelona?

In Girona liebe ich das ‘Mononcle’, in Barcelona gehe ich oft ins ‘La Balsa’…

 

Credits:

Alemanys/Architektur/Fotograf: Enric Duch, www.enricduch.com